Macht Shop

Honda CB / CY / XL

Zur Person

Wie die Seite Impressum verrät, bin ich der Stefan Macht, daher auch der  naheliegende Shop-Name. Bj. 1967 und der “Kleinen Honda” seit 2002 verfallen.

Seit etlichen Jahren widme ich mich der Technik rund um die die “Kleinen” und möchte behaupten, dass es keinen Grund gibt, warum eine unverbastelte Honda CB/CY/XL/XR nicht laufen sollte. Meistens liegt es an Kleinigkeiten, insbesondere Standschäden durch jahrelange “Nicht-Nutzung” bzw. schlechter Wartung oder laienhafter “Wiederbelebungsversuch”. Ebenso misslich verlaufen oft gut gemeinte, aber unnötige Optimierungsarbeiten…..

Honda hat in den 70ern schöne (ist relativ), insbesondere langlebige Technik im Motorbereich entwickelt und angeboten. Die Motoren sind bei entsprechender Wartung extrem langlebig und fast unverwüstlich. Standfest bei 10.000-12.000 UPM, es gehen auch 14.000+ UPM und das bei einem Viertakter!

Ziel meiner website soll die Erhaltung/Brauchtumspflege der Modellreihe um die Honda CB/CY/XL sein.

Mittlerweile nenne  ich vier Honda XL (meine Lieblinge), eine Honda CY, gennant Nr.5, sowie einen Crosser XR80 und eine CB (totalzerlegt) mein Eigen.

Letztlich gibt es kein Patentrezept. Jeder Motor, vor allem gepaart mit dem Modell  der CB, CY oder XL, hat seine Eigenarten. Die “Kleinen” sind regelrechte Zicken und es gibt kein “Kochrezept” (nimm dies und das und alles läuft).

Durch meine persönliche Erfahrung mit den genannten Moped-Modellen, insbesondere durch die Weitergabe des Wissens unter Kollegen, Tauschteilen zum Testen und zur Fehlereingrenzung anderer Mopeds von Gleichgesinnten, kam ich auf Idee, diese website zu gründen. Ich möchte relevante Ersatzteile anbieten sowie Wissen in Blogeinträgen weitergeben.

Den “Macht-Shop” betreibe ich “nebenbei” und er ist eher eine Liebhaberei als eine Verdienstgrundlage. Daher hier der Hinweis, dass eine Kontaktaufnahme am besten per E-Mail erfolgen sollte, da ich werktäglich einer andere Tätigkeit nachgehe und telefonisch nicht erreichbar bin. Ich bitte daher um entsprechendes Verständnis.

Die Liebhaberei zum Schrauben begann schon mit 16 Jahren, als ich ein Moped, Rixe mit 2-Takt-Sachsmotor aufbaute und erst mit 18 Jahren durch den erforderlichen Autoführerschein fahren durfte. Dieses Wissen wurde durch erste Schraubereien an meinen frühen Autos verbessert. Gottlob alles verständliche Technik ohne BlackBox und/oder Auslesegerät.

Leider habe/durfte/sollte ich damals nicht den Motorradführerschein mitmachen.

Aufgrund meiner leidenschaftlichen Bastelei an den Honda-Motoren in den vergangenen Jahren habe ich den Motorradführerschein nachgemacht, um auch Modelle mit mehr als 49 ccm fahren zu dürfen. Letzlich bin ich aber den kleinen Modellen treu geblieben und besitze immer noch kein “echtes” Motorrad.
Eine XL wurde vor Jahren zum Kleinkraftrad umgemeldet, mit 124 ccm. Hierbei sammelte ich reichlich Erfahrung im Bereich Motorauf- und -umbau.

Die CCM-Reihe von 49/52/62/75/79/80 in den Grundmotoren der 50er habe ich durch. 80er Motoren habe ich problemlos auf 92 ccm sowie 100er Motoren mit 116 ccm inkl. Ölkühler umgerüstet. Desweiteren habe ich einen gestrokten 50er Motor mit 102 ccm und einen Hub von 50mm aufgebaut.

Als Basis diente mir die als KKR zugelassene XL50, um legal testen zu können. Jedes Projekt war anders, es gibt nichts von der Stange und stets war viel Abstimmungsarbeit nötig.
Im Shop werden sich die ein oder anderen Teile finden, die für ähnlich Projekte möglich/nötig sind.

Weitere Inspiration finde ich z.Zt. an einem Projekt mit 145 ccm. Das ist aber eine andere Geschichte….

Desweiteren bekam ich durch einen glücklichen Zufall eine Honda NSR80 mit Strassenzulassung, kurz und liebevoll die “Rennsemmel” genannt. Ich bin zwar etwas zu groß dafür, aber der Spassfaktor ist riesig, auch wenn es ein 2-Takter ist. Aber eine CB/CY oder XL ist ja auch nicht viel größer….

Foto